+
Das Fährmannsfest 2017
Weddigenufer Hannover
04.08.2017
Bericht: Maria und Hanna
Fotos: Maria und Hanna

Starke Regenfälle in den vergangenen Wochen haben dem diesjährigen Fährmannsfest am Weddigenufer in Hannover beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht. Durch den Starkregen trat die Leine über die Ufer und überschwemmte den Bereich zwischen Strandleben und Dornrößchenbrücke, auf dem traditionell die Hauptmusikbühne platziert und das ganze Wochenende über gefeiert wird. Doch dann: Entwarnung! Das Wasser zog sich zurück und so konnte das Fährmannsfest am vergangenen Wochenende wieder einmal mit einem bunten Fest für große und kleine Besucher in Linden Nord begeistern. Zwar war der Boden dementsprechend mitgenommen, doch die Veranstalter sorgten mit schweren Bodenplatten für mehr Stabilität. Schließlich brauchen die Besucher einen festen Untergrund zum Springen und zum Tanzen.

Fährmannsfest 2017

Nach der Show ist vor dem Fährmannsfest

Bevor am Freitagnachmittag der Startschuss für das Fährmannsfest fällt, laden Die Abstürzenden Brieftauben zu einem Straßenkonzert nach Linden Nord. Gemeinsam mit etwa 100 Leuten wird das Fährmannsfest an der Ecke Nedderfeldstraße/Ottenstraße ausgelassen eingeläutet. Das Punk-Duo bespielt am Samstag die Musikbühne des Fests. Dort wird es laut Band eine „völlig andere“ Setlist geben. Schlagzeuger Olli Bockmist feiert am Samstag außerdem seinen Geburtstag.

Mit Raw Like Fish und Banana Roadkill wird die Musikbühne des Fährmannsfestes schließlich offiziell eröffnet. Das Programm auf der Kulturbühne startet wie geplant erst am Samstag. Auch wenn das Fährmannsfest am ersten Augustwochenende mittlerweile Tausende von Menschen nach Linden Nord lockt, bleibt immer dieses besondere familiäre Gefühl, das die Bands und das Publikum teilen. Jedes Jahr ist die Atmosphäre einzigartig und viele Künstler kündigen dies schon im Vorfeld verbal und über die verschiedensten Social Media Plattformen an. Auch The Picturebooks aus Gütersloh stellen das treffend fest: „Ich finde es immer selbstverständlich, dass wir 100% geben. Heute haben wir die Chance vor so einem geilen Publikum wie Euch zu stehen und wir sind mega dankbar!“

Ebenso wie The Picture Books liefern The Brew aus Großbritannien ordentlich ab und machen ihrer Stellung als Co-Headliner des Freitags alle Ehre. Das Trio bringt ordentlich Bewegung auf und vor die Bühne. „Yeah Baby, feel the Rock ’n‘ Roll!“ Zur Irish Folk Band The Fiddler’s Green ist die Stimmung am Höhepunkt. Dies wird bei den Balladen durch wehende Feuerzeuge unterstrichen. Diese werden allerdings auch von der Band gefordert: „Weil das einfach wunderschön aussieht“ , findet der Sechser aus Erlangen. Gemeinsam wird nach Aufforderung gesprungen und sogar die T-Shirts über den Kopf gezogen, um in voller Euphorie damit zu wedeln.

 „Das ist Punkrock von der Pieke auf, seit über 30 Jahren“

Am Samstagmorgen hängen graue Regenwolken über Hannover und der ein oder andere Regenschauer zieht über die Stadt hinweg. Am frühen Nachmittag startet das Fährmannsfest dann aber doch trocken in Tag 2 und die Pop Punk Band Failed At Scoring bringt die gute Sommerlaune kurzerhand musikalisch auf die Bühne.

Die Metalcore Band Arktis springt kurzfristig für Monstagon ein, die aus familiären Gründen ihre Show absagen mussten. Arktis standen erst vor kurzem als Support für die australische Metalcoregröße Deez Nuts im Béi Chéz Heinz auf der Bühne (Review). Die Alternative Rock Band Brett sollte das regnerische Wetter gewohnt sein – immerhin sind die Mitglieder in Hamburg beheimatet. Wie fieses Regenwetter gibt sich die Band jedoch nicht. Durch ihre beeindruckend energetische Show werden die Musiker einigen Besuchern definitiv im Kopf bleiben und vielleicht sogar zu den Entdeckungen des diesjährigen Fährmannsfestes gehören.

Olli von den Abstürzenden Brieftauben feiert heute seinen Geburtstag. Die Band spielte laut Moderator Stefan Henningsen 1985 das erste Mal auf dem Fährmannsfest. Damals noch gemeinsam mit Konrad Carls, der 2006 überraschen verstarb. „Auf Dich, Konrad!“ prostet Henningsen gen Himmel und die Besucher erheben mit einem lauten „Konrad!“ ihre Kaltgetränke. „Das ist Punkrock von der Pieke auf, seit über 30 Jahren“ singen die Brieftauben. „Seit über 50!“ lacht ein Besucher vorne in den ersten Reihen. Das Duo unterhält das Fährmannsfest-Publikum großartig und sorgt für den ein oder anderen Lacher. Und ein kurzes Geburtstagsständchen bekommt Olli zur Feier des Tages natürlich auch.

„Ganz viel Liebe für Euch!“

Kontrast-Programm gibt es mit den Indie-Rockern Die Sterne. Auch die Hamburger können auf eine mittlerweile 25-jährige Bandkarriere blicken und mit Sicht auf das Publikum merkt man sofort: Der Hit „Was hat dich bloß so ruiniert“ ist so ziemlich durch die Bank weg bekannt.

Sondaschule zeigen schließlich überzeugend, warum sie als Headliner für den Samstag gebucht wurden. Das Fährmannsfest feiert ausgelassen zum Ska-Punk, der lyrisch auch durchaus mal ernstere Themen anschneidet. Es ist ein Spagat zwischen Feierlaune und – setzt man sich mal ernsthaft mit den Texten auseinander – das Gefühl, dass einem der letzte Schluck Bier im Hals stecken bleibt. „Für immer nie nüchtern“ handelt von unkontrolliertem Drogenkonsum, „Ostberlin“ von Fremdenfeindlichkeit.

Sondaschule präsentieren sich als großartige Liveband und freuen sich über die große Resonanz: „Ganz viel Liebe für Euch!“ ruft Frontmann Costa Cannabis den Besuchern zu. „Ganz viel Liebe“ wird auch versprüht, als ein Besucher seiner Liebsten einen Heiratsantrag während des Auftritts macht – und freudestrahlend ein „JA!“ entgegnet bekommt. Im November werden Sondaschule erneut in Hannover zu Gast sein (News).

Reggae zu warmen Temperaturen und Sonnenschein

Der Sonntag startet mit warmen Temperaturen und Sonnenschein und das Fährmannsfest setzt mit Bloc Safari zum Endspurt an. Diese spielen passend zum Wetter feinsten Ska, Funk und Reggae. Musikalisch schließen sich Bakfish und Passepartout, beide in Hannover beheimatet, an. Traditionell ist der Eintritt heute auch für den Zugang zur Musikbühne frei. „Für einen Lindener Musiker gibt es nichts schöneres, als auf der Mainstage auf dem Fährmannsfest zu spielen“ , bekunden Passepartout und stellen so heraus, welch hohen Stellenwert das Fährmannsfest doch hat.

Bei strahlendem Sonnenschein ist das Fährmannsfest heute extrem gut besucht. Die Menschen machen es sich auf dem Gelände gemütlich, lauschen der Musik, unterhalten sich, treffen Freunde und Bekannte und erfrischen sich mit dem ein oder anderen Kaltgetränk. Besonderes Augenmerk liegt auch in diesem Jahr auf der SpVgg Linden Nord, die um 18.00 Uhr die Bühne entert. Die Band ist definitiv Kult in Hannover und lädt mit Hits wie „Oh Limmerstraße“ zum Tanzen ein. Traditionell hat die Truppe genügend Eierlikör für ihre Fans dabei.

Einen Abschluss findet das Fährmannsfest mit den Indie-Rockern Milliarden aus Berlin und Grossstadtgeflüster, die ebenfalls aus Berlin stammen und das Programm der Musikbühne mit Elektro-Pop ausklingen lassen. Dabei gibt das Trio noch ein mal richtig Gas und es wird ausgelassen in einem bunten Konfetti-Regen das Ende des diesjährigen Fährmannsfestes gefeiert.

 

Impressionen vom Fährmannsfest 2017

Anzeige