+
New Deadline To Hope Albumcover
New Deadline
To Hope
VÖ: 23.03.2018
Redfield Records
Bewertung

In einer grauen Welt wie dieser – was bleibt einem da, außer die Hoffnung? Drei Jahre nach Veröffentlichung ihres letzten Albums meldet sich die finnische Rock Band New Deadline mit ihrem neuen Werk „To Hope“ zurück und nimmt sich genau diesem Thema an. Dabei besinnt sich die Band aus Lahti auf ihre Wurzeln und präsentieren so zehn ehrliche und unverfälschte Songs und gleichzeitig das von ihnen bekannte Feingefühl für großartige Melodien.

„Raise your glass to hope“

„Raise your glass to hope“, singt Jonas Aaltio im Titeltrack der Platte und eröffnet damit einen der wohl stärksten Songs des Albums mit einem lauten „Kippis“ an alle Zweifel und Unsicherheiten in dieser Welt. Zwischen Melancholie, Glückseligkeit und eben diesem kleinen Funken Hoffnung singt er von gegenseitigem Respekt, der Kunst des positiven Denkens, der Hoffnung, dass am Ende doch alles wieder gut wird und Du an Dich und andere glauben musst.

Schon auf „Remember“ präsentierten New Deadline starke Songs, die immer wieder mit kleinen Feinheiten überraschten. „To Hope“ ist hier die logische Weiterentwicklung. Was ein wenig abgedroschen klingt, ist hier tatsächlich der Fall: New Deadline sind erwachsen(er) geworden und zeigen dies nicht nur auf allen Ebenen musikalisch, sondern besingen dies auch beispielsweise in „We Were Kids Back Then“ . Während sich die Band in Songs wie „Gothenburg“ balladesk zeigen, stehen Songs wie „Evelyn“ oder der Opener „Runaway“ dazu in Kontrast und liefern starke Rocksongs. In „This Generation“ scheinen New Deadline den Anflug alte Zeiten der 2012er EP „Youth “ aufleben zu lassen: Gesanglich geht es hier eine ganze Spur rauer zu.

Vom Funken zum Lauffeuer

Mit „To Hope“ zelebrieren New Deadline ihre Ode an die Hoffnung. Sie lassen diesen Funken in rund 30 Minuten immer weiter aufflammen, bis er zum Abschluss beinahe fühlbar in „Rainy Days“ lichterloh brennt: „At times this life will drag you under, you might feel like you’ve lost your way. But you will find a new way over, someone out there will feel the same as you do.“

Zusammenfassend ist der Titeltrack definitiv jener, der den Gedanken des Albums in Perfektion zusammenfasst: „If you sing tonight, you’re not alone anymore“. Auch wenn die Hoffnung nur schwer zu halten ist, New Deadline haben sie auf „To Hope“ definitiv zu fassen gekriegt – und das auf wohl schönste Art und Weise.

Video: New Deadline – To Hope

 

New Deadline To Hope Albumcover

New Deadline
To Hope

available-on-amazon

Über Hanna
„All it takes is one song to bring back thousands of memories“

Im Herzen immer noch überzeugtes Emo-Kind, finden darin mittlerweile auch Bands wie Counterparts, Touché Amoré, Slipknot, Comeback Kid und Boston Manor ihren festen Platz. Außerdem ebenfalls so gut wie immer an Hannas Seite: Hündin Mia, mit der sie Alltag, Büro, Bett und Pizzakäserand teilt. Wenn sie nicht gerade um das letzte Stück kämpft, holt sie sich den nächsten Kaffee oder philosophiert nach ein paar Gläsern Sekt darüber, warum My Chemical Romance immer noch eine der besten Bands der Welt ist.

Hanna Jahresrückblick Count Your Bruises Magazine 2017

Auch spannend:

Anzeige